Gebetszeiten

Hier können Sie sich die Gebetszeiten für den laufenden Monat anzeigen oder ausdrucken lassen. pdf


Das Gebet

Das Gebet ist die zweite Säule des Islam und ist eine Pflicht für alle volljährigen Muslime.
Das Gebet wird zu festgelegten Zeiten fünfmal am Tag verrichtet.

Die fünf Gebetszeiten sind:
                                            FAJR:             Das Gebet vor dem Sonnenaufgang
                                            DOHR:            Das Mittagsgebet
                                            ASR:               Das Nachmittagsgebet
                                            MAGHREB:    Das Gebet nach dem Sonnenuntergang
                                            ISCHA:           Das Gebet beim Einbruch der Nacht

Ikama Zeiten

Bei der Moschee Alferdaws hat man sich für folgende Gebetszeiten nach der Ikama geeinigt:

Ikama ist der  zweite Gebetsruf nach dem Athan. Direkt danach folgt das Gebet.

                                            FAJR:             10min nach ​Athan

                                            DOHR:            10min nach ​Athan

                                            ASR:               10min nach Athan

                                            MAGHREB:    5min nach Athan

                                            ISCHA:           10min nach Athan


Das Freitagsgebet

Am Freitag bginnt der Vortrag um 12:00 Winterzeit bzw. 13:00 Sommerzeit. Für den Athan werden die Zeiten auf der Kalender eingehalten. Nach dem Athan wird einen kurzen Vortrag (Khutbatu aljumuaa) bis 13:00 Winterzeit bzw. 14:00 Sommerzeit gehalten.


​Ramadan

Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Mondkalenders. In ihm wurde der Koran herabgesandt. Während diesem Monat dürfen Muslime den ganzen Tag bis zum Sonnenuntergang weder essen noch trinken.​

Der Tag beginnt, wenn man in der Morgendämmerung einen weißen von einem schwarzen Faden unterscheiden kann. Das entsprecht die Zeit für das erste Gebet (Fadjr).

Ramadan ist Pflicht für jeden volljährigen Muslim. Ausgenommen sind Kinder, Schwangere sowie menstruierende Frauen, Kranke, alte Menschen und Reisende. Schwangere sowie menstruierende Frauen müssen nach dem Ramadan die verpassten Tage nachholen.

Kranke und Reisende müssen die verpassten Tage nachholen.

Alte Menschen und diejenigen mit chronischen Krankheiten müssen nicht fasten, dafür müssen Sie für jeden Tag einen Armen speisen.