Das Fastenbrechen (Idul Fitr)

Das Fest nach Ramadan (Idul Fitr) ist der zweithöchste islamische Feiertag, der das Ende des Ramadans markiert. Muslime dürfen an diesem Tag nicht fasten.

Das Opferfest (Idul Adha)

Das Opferfest ist das höchste islamische Fest. Es wird zum Höhepunkt des Haddsch gefeiert.

Es ist für alle gläubigen Muslime weltweit Pflicht, zur Feier des Festes ein Tier zu opfern, wenn sie es sich finanziell leisten können.  Ein drittel des Fleisches des Tieres soll man den Armen geben. Ein Drittel soll man unter den Nachbarn und den Verwandten teilen. Und das letzte Drittel wird mit der eigenen Familie gegessen.

​​